News

von Tim Wulf

Lager- und Osterfeuer

Die Feuerwehr Lübeck weist auf die erhöhte Brandgefahr durch Kerzen in der Advents- und Weihnachtszeit hin. Durch Leichtsinn und Unachtsamkeit ereignen sich zahlreiche Wohnungsbrände durch Adventskränze, Tischgestecke oder Weihnachtsbäume. Im vergangenen Jahr verursachten über 40 gemeldete weihnachtstypische Brände in der Weihnachtzeit in Schleswig-Holstein Sachschäden in Millionenhöhe. Es dauert nur Sekunden und schon kann aus besinnlichem Kerzenschein am Adventsgesteck oder Weihnachtsbaum eine tödliche Gefahr werden. Eine trockene Tanne verbrennt so explosionsartig, daß Löschversuche oft vergeblich bleiben.

Weiterlesen …

von Tim Wulf

Gefährliches Eis - 10 Tipps

© Jörn Buchheim / www.buhl.de / Link

Kiel – Nun ist der Winter in weiten Teilen der Republik angekommen. Bei der Feuerwehr steigen die Einsatzzahlen aufgrund von Glatteisunfällen. Auch zur Eisrettung müssen die Kräfte immer wieder ausrücken, weil leichtsinnige Bürger nicht freigegebene Eisflächen betreten haben. Der Landesfeuerwehrverband (LFV) Schleswig-Holstein warnt die Bevölkerung: “Betreten Sie nur Flächen, die freigegeben wurden! Besonders Kinder lassen sich von den glitzernden Eisflächen zu unvorsichtigem Verhalten verleiten.” Auch Hunde sollten zum Beispiel von zugefrorenen Seen ferngehalten werden

Weiterlesen …

von Tim Wulf

Sicher durch die Weichnachtszeit

© Feuerwehr Schenefeld / www.feuerwehr-schenefeld.de / Link

Die Feuerwehr Lübeck weist auf die erhöhte Brandgefahr durch Kerzen in der Advents- und Weihnachtszeit hin. Durch Leichtsinn und Unachtsamkeit ereignen sich zahlreiche Wohnungsbrände durch Adventskränze, Tischgestecke oder Weihnachtsbäume. Im vergangenen Jahr verursachten über 40 gemeldete weihnachtstypische Brände in der Weihnachtzeit in Schleswig-Holstein Sachschäden in Millionenhöhe. Es dauert nur Sekunden und schon kann aus besinnlichem Kerzenschein am Adventsgesteck oder Weihnachtsbaum eine tödliche Gefahr werden. Eine trockene Tanne verbrennt so explosionsartig, daß Löschversuche oft vergeblich bleiben.

Damit Weihnachten auch ein Fest des Friedens bleibt, gibt der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein folgende Sicherheitshinweise:

  • Adventsgestecke und Kränze immer auf eine feuerfeste Unterlage stellen und Kerzen nie unbeaufsichtigt lassen,
  • Zündmittel (Streichhölzer, Feuerzeuge) sicher aufbewahren,
  • Kerzen sicher befestigen, nicht-tropfende Kerzen verwenden,
  • trockene Adventskränze und Gestecke sollten rechtzeitig entsorgt werden, - es besteht erhöhte Brandgefahr,
  • gekaufte Weihnachtsbäume möglichst bis zum letzten Tag im Freien lagern,
  • Weihnachtsbäume standsicher und mit ausreichendem Abstand zu anderen brennbaren Einrichtungsgegenständen (Gardinen, Möbel) aufstellen,
  • Kerzenhalter aus feuerfestem Material verwenden,
  • Wachskerzen von oben nach unten, an der Rückseite des Baumes beginnend, anzünden und in umgekehrter Reihenfolge löschen,
  • Kerzen löschen - nicht ausblasen: Glühende Teilchen könnten in das Zweigwerk fallen und es selbst noch nach Stunden in Brand setzen,
  • niedergebrannte Kerzen rechtzeitig auswechseln,
  • beim Verlassen des Zimmers Kerzen löschen,
  • geeignetes Löschmittel bereithalten (Feuerlöscher oder Eimer mit Wasser).

Sollte es trotz aller Vorsicht zu einem Feuer gekommen sein, das mit eigenen Mitteln nicht zu löschen ist, soll umgehend die Feuerwehr über den Notruf 112 alarmiert werden.

Zurück